Agenda |  Nachrichten |  Kontakt |  Personal |  Partner |  Agrar-Umweltmaßnahmen |  Obstbäume |  Organische Stoffe |  Grünland |  Valor |  Erneuerbare Energien |  Bio |  Verschiedenes |  Tätigkeitsbericht |  Glea | 



30 J ahre Agra Ost    
     
Optimierte Bewirtschaftung von Dauergrünland Richard Neff (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen)
Flüxen    
     
Die Tambalwiesen
Die Borstgraswiese
Floraverzeichnis der Borstgraswiese
Die Flüxwiesen der belgischen Ardennen (Artikel 2010)
Die Flüxwiesen - Poster AFPF 2010
Kalkung    
     
Magnesium Überschuss in den Böden der Wallonie
Le chaulage des prairies permanentes (2004, auf Französisch)
Kalkversuch "NIKA" (2002-2004)
Kalkversuch im Grünland "ROKA" (1999-2003)
Kalken im Grünland? (Artikel März 2014)
Unkrautbekämpfung    
     
Die Herbizide : Allgemeines (Beschreibung, Klassifizierung, Wirkungsweise, Faktor der Effizienz), Agra-Ost, 2006 (auf Französisch)
Unkrautbekämpfung des Dauergrünlands: "chemische "und "nicht chemische" Bekämpfung gegen die Haupt- Unkräuter (Agra-Ost, Fourrages Mieux, 07/2017)
Preise der Haupt-Herbiziden im Grünland (2017)
Verschiedenes    
     
Studientag La Reid 26/02/15: Milchkühe und Beweidung nach Quoten; Bert Philipsen "Warum ist das Gras bei den Nacharn immer grüner?"
Studientag La Reid 26/02/15: Milchkühe und Beweidung nach Quoten; Präsentation Frank Weersink
Die Mäusebekämpfung im Grünland
Studientag La Reid: Milchkühe und Beweidung nach Quoten; Luc Delaby "müssen die Milchkühe auf der Weide beigefüttert werden?"
Studientag La Reid 26/02/15: Milchkühe und Beweidung nach Quoten; CRA-W und LTA "Milchkühe und Beweidung"
Studientag La Reid 26/02/15: Milchkühe und Beweidung nach Quote; Daniel Raucq Präsentation "Umtriebsweide / Pochon-Methode"
Journée "Actualités fourrages" (Libramont 2002), synthèse des essais de faucheuses conditionneuses (auf Französisch)
Studientag La Reid 26/02/15: Milchkühe und Beweidung nach Quoten; René Theissen "Kurzrasenweide"
Studientag La Reid 26/02/15: Milchkühe und Beweidung nach Quoten; Marc Granjean "Melkroboter und Beweidung?"
Präsentation von Henri Kohnen und Jeff Bonen (LTA Ettelbrück): Stall oder Weide - Fallanalyse, Simulierung der Futterkosten mit oder ohne Weidehaltung, Auswahlkriterien und Beispiele für Weidesysteme oder Stallfütterung

 

 
Die Pflege der Wiesen - Vorstellung von D. Lecomte (Tag der offene Tür am 07.09.2007, teilweise auf Deutsch)
10 Regeln für die Bereitung optimaler Grassilagen
Präsentation: Giftpflanzen im Dauergrünland (auf französisch)
Bodenproben    
     
Erklärung zur Bodenprobeentnahme in der Landwirtschaft (Quelle Fourrages-Mieux asbl; Übersetzung Agra-Ost)
Aktuelle Versuche    
     
Die ERGAP-Versuche: Ausdauerprüfung Versuch mit Grünlandsorten (vorläufig noch auf Französisch)
Die LORN-Versuche: Sortenversuche mit Einzelpflanzen (vorläufig noch auf Französisch)
Die Aggressivitäts-Versuche : Bestimmung der aggressivsten Sorten für eine Übersaat (vorläufig noch auf Französisch)
Düngung    
     
Livret de l'agriculture (N°15) : Angepasste Düngung des Grünlands (auf Französisch)
Bericht des Versuches "Gülle + Flüssigstickstoff": Nutzen von Ammoniumsulfat im Grünland zusammen mit Rindergülle (Bericht in französischer Sprache)
Versuchsbericht "Gülle + Mineralstickstoff" (in französisch)
Internationale Grünlandtage    
     
Die Internationalen Grünlandtage zielen darauf, die Landwirte zu informieren und zu beraten. Nicht nur für die Landwirte sondern auch für die Berater der Landwirtschaft sowie für das breite Publikum dienen diese Tage auch als Informationsaustausch. Außerdem bieten sie eine Begegnung und einen Austausch zwischen den Landwirten, landwirtschaftliche Beratern und Technikern der drei Länder.

Im April 2007 wurde der erste « Internationale Grünlandtag » in Bansions (Belgien) organisiert. Seitdem werden diese Grünlandtage im Wechsel in und mit den drei Ländern organisiert: 2008 in Ettelbruck (Großherzogtum Luxemburg), 2009 in Kyllburgweiler (Deutschland), 2010 in Libramont (Belgien), 2011 in Ettelbrück (Großherzogtum Luxemburg), 2012 in Steinborn (Deutschland), 2013 in Battice (B) und 2014 in Ettelbrück(L).

Für weitere Informationen : www.iglt.eu
        

A. 19. April 2007 in Bansions (Belgien), mit dem Schwerpunkt: „ Lage der organischen Dünger“ (Gülle, Mist und Kompost).
Herunterladen der Broschüre (De-Fr) : http://agriculture.wallonie.be/apps/spip_wolwin/IMG/pdf/JIP_-_IGT_Broschure.pdf

        
B. 5. und 6. Juli 2008 in Ettelbrück (Großherzogtum Luxemburg), über Grünlandmanagement durch Düngung, Neuansaat und Aspekte bezüglich Ökonomie, Ökologie, Landschafts-, Natur- und Umweltschutz, Weidetechniken sowie Zuchtaspekte und Weideprodukte.
Herunterladen der Broschüre (De-Fr) : http://agriculture.wallonie.be/apps/spip_wolwin/IMG/pdf/dossier08.pdf

        
C. 13. und 14. Juni 2009 in Kyllburgweiler (Deutschland), mit der Thematik „Sorten und Mischungen über die Futterqualität“.
Herunterladen der Broschüre (De-Fr) : http://agriculture.wallonie.be/BG/0906IGLT2009.pdf

        
D. 27. Juli 2010 in Libramont (Belgien), mit dem Hauptthema „Futterernte“.
Herunterladen der Broschüre (De-Fr) : http://agriculture.wallonie.be/BG/1007BrochureJIP.pdf

        
H. 04. bis 06. Juli 2014 in Ettelbrück (L), mit dem Hauptthema: "Wissensplattform Grünland"
I. 18. - 19. April2015 in St.Wendel (D) mit dem Hauptthema "Grünland im Trend"
E. 1. bis 3. Juli 2011 in Ettelbrück (Großherzogtum Luxemburg), mit dem Hauptthema "Milch aus Gras"
Herunterladen der Broschüre (De-Fr) : http://agriculture.wallonie.be/BG/11070BrochureIGLTEttelbruck.pdf

F. 03. Juni 2012 in Steinborn (Deutschland) mit dem Hauptthema : « Die Milch : Vom Gras ins Glas »
Herunterladen der Broschüre (D/F):
http://agriculture.wallonie.be/BG/1206BrochureIGLT2012.pdf
G. 31. August und 01. September 2013 in Battice (B), mit dem Hauptthema: "Vielseitigkeit des Dauergrünlandes", herunterladen der Broschüre:
J: Der Internationale Grünlandtag 2016 fand am 4. Oktober statt, zum ersten mal in Frankreich, in Zusammenarbeit mit Arvalis. Die Dokumente sind auf Anfrage erhältlich.
        
Unkrautbekämpfung und Ampfer    
     
Die verschiedenen Bekämpfungsmethoden gegen Stumpfblättrigen Ampfer (Pierre Aeby, Landwirtschaftliches Institut vom Kanton Freiburg, Deutschland, 06/04/2005)
Der stumpfblättrige Ampfer (Rumex obtusifolius L.), die Problematik in der wallonischen Region – besonders in den Provinzen Luxemburg und Lüttich. Präsentation von Didier Stilmant, CRA-W SSA, Belgien, 06/04/2005. Quellen: CRA-W SSA, Fusagx, Fourrages-Mieux, Agra-Ost (auf Französisch)

Die Problematik des stumpfblättrigen Ampfers (Rumex obtusifolius L.) in der wallonischen Region – besonders in den Provinzen Luxemburg und Lüttich (Artikel: CRA-W Ssa, Fusagx, Fourrages-Mieux, Agra-Ost)
Vade Mecum : Unkrautbekämpfung des stumpfblättrigen Ampfers (Fourrages Mieux, Agra-Ost, 09/12/2010) (auf Französisch)
Le Livret de l' Agriculture n° 17 "Die unerwünschten Ampfer-, Distel- und Brennnesselbestände unter Kontrolle halten" (auf Französisch). Verfügbar auf Anfrage
Morphologie und Physiologie des Stumpfblättrigen Ampfers: Artikel (Werner Roth, Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum – Eifel, Deutschland)
Morphologie und Physiologie des Stumpfblättrigen Ampfers : Präsentation (Werner Roth, Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum – Eifel, Deutschland, 06/04/2005)
Möglichkeiten der Ampferregulierung und -bekämpfung: Artikel (Univ. Doz .Dr. Erich M. Pötsch, HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Österreich)
Möglichkeiten der Ampferregulierung und -bekämpfung: Präsentation (Univ. Doz .Dr. Erich M. Pötsch, HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Österreich, 06/04/2005)
Öko: Die Verwaltung von Ampfer und Disteln auf Öko-Betrieben (Fourrages Mieux, 10/12/2010) (auf Französisch)
Mechanische Unkrautbekämpfung mit dem "Ampferstecher": zu verkaufen
        
Öko: Ampfer und Co auf Dauergrünland auf Öko-Betrieben (Dr. Edmund Leisen, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen)
Grünlanderneuerung und Übersaat    
     
Was kostet eine Grünlanderneuerung oder Übersaat pro ha (März 2017)

 
Was kostet eine Grünlanderneuerung oder Übersaat pro ha (März 2016)
Wildschäden: Preise für die Periode vom 1. September 2017 bis zum 28. Februar 2018
Empfehlung der Sorten    
     
Liste der empfohlenen Sorten, auch für Bio-Landwirtschaft (2017)